Willkommen bei „Praxis Eigensinn“.


Dipl.-Soz. Klaus Ziegler, Psychodramaleiter

• Psychologische Beratung
• Gesundheitsförderung
• Prävention
• Trainings





Gesundheit durch Optimismus, Selbstvertrauen, Eigensinn.

Unser Umgang mit uns selbst ist wesentlich dafür, wie erfolgreich sich unser Leben entfaltet. Eine gesunde Haltung undZufriedenheit mit sich selbst, dem eigenen Lebensstil und dem sozialen Umfeld ist eine wichtige Voraussetzung für ein gesundes, erfülltes Leben.


Die wesentliche Grundlage bildet der gesunde Eigensinn.

Im Alltagsverständnis gilt „Eigensinn“ als negative Eigenschaft. Man bewertet Eigensinn als rücksichtslos und egoistisch, und lehnt ihn ab. Damit werden aber die eigentliche Bedeutung und der Wert, einen eigenen Sinn zu haben, verkannt. Aus einem starken und konstruktiven eigenem Sinn wächst Selbst-Vertrauen, Eigen-Verantwortung, Gestaltungswille und Zuversicht.

Eine Lebenswende unserer Zeit die sich auf den Eigensinn ausrichtet, ist das downshifting.

Übersetzt heißt dieses neue Modewort herunterschalten. Herunterschalten, nachdem wir zuviel beschleunigt haben, was zu Stress und Burnout führte. Zugleich ist es ein Umschalten in der Lebensauffassung. Man gibt seinem Leben (wieder) einen persönlichen Sinn, seinen Eigensinn. Oft ist es dann ein „einfacheres“ Leben, das mehr Zufriedenheit gibt, mit mehr Achtsamkeit statt Aktionismus und mehr Selbstbestimmung, im Beruf, privat und als Konsument. Prestigestreben und Statussymbole werden nun mehr als Zeit-, Geld- und Energieverschwendung betrachtet und gemieden. Warum soll man seine Lebenszeit und Arbeitskraft hergeben, um sich für das erworbene Geld Dinge zu kaufen, die man nicht braucht?

Man verzichtet darauf, der Schnelllebigkeit und Reizüberflutung hinterher zu laufen.

- Genuss braucht Zeit. Und wer nicht genießt, wird ungenießbar -  und besinnt sich wieder auf das „langsame Denken“ (Daniel Kahnemann), auf eigene Gedanken und Sinnfragen.

Die persönlich erlebte und praktizierte Lebensqualität gewinnt an Vorrang. Anstelle trügerischen (materialistischen) Idealen und Glücksversprechen nachzujagen, erhöht man durch Entschleunigung die Lebenszeit für die Entfaltung seiner Persönlichkeit. Die Zufriedenheit mit seinem Lebensstil ist das Maß aller Dinge.

Was in dieser Lebensgestaltung wichtig und bedeutsam ist, wofür und womit man seine (Lebens-) Zeit im Beruf und Privaten verbringen möchte, das ist so individuell wie die Schritte, mit denen man sein downshifting erreicht. Dabei ist der erste, und meist schwerste Schritt das Lassen:

 Loslassen, von Gewohnheiten,
weglassen,
von Prestige und Luxus,
zulassen,
neuer Bedeutsamkeiten und Werte,
und alles andere ...,
geschehenlassen
.

Ob Sie sich zur Prävention und Gesundheitsvorsorge entscheiden, zur Verbesserung Ihrer Stresskompetenz und Entspannung, oder zum Downshifting und Entschleunigen. Wer seinem Eigensinn folgt, gelangt zu einem gesünderen und zufriedeneren Selbst.

Gerne unterstütze ich Sie dabei mit den Angeboten meiner Praxis Eigensinn“.

 

 Direkt zu den Themen:
• Autogenes Training
• HEDE-Training
• Kommunikations-Training
• Progressive Muskelentspannung
 
• Psychologische Beratung
• Stressbewältigung
• Systematische Entspannung mit Phantasiereise
• Theaterarbeit